Letzte Beratungen für das Jahr 2020 im Rahmen des Projekts

© PROJEKTSERVICE Schwan
© Firmengelände PROJEKTSERVICE Schwan

Ein weiteres ereignisreiches Jahr des LIFE BooGI-BOP Projekts neigt sich dem Ende zu und die letzten Beratungen für 2020 fanden in Lengerich und Meckenheim statt.

Anfang November fand in Meckenheim ein Beratungstermin bei dem Unternehmen „PROJEKTSERVICE Schwan“ statt. Das Unternehmen ist im Bereich des Messebaus und der Konzeption von Veranstaltungen tätig, aber auch im Bereich der Werbetechnik aktiv. Des Weiteren ist das Unternehmen sehr bemüht stets klimaneutral zu Handeln und einen möglichst geringen CO²-Abdruck zu hinterlassen. In diesem Rahmen entstand auch der Wunsch eine entsprechend natur-orientierte und biodiversitätsfördernde Gestaltung für die Außenflächen zu etablieren. So ist das Unternehmen auf das Projekt BooGI-BOP gestoßen. Im Rahmen des Projekts wurde eine Vor-Ort-Beratung durchgeführt bei der das Außengelände am Standort der Lagerhalle begangen wurde und Potentiale für mögliche naturnahe Gestaltung angesprochen wurden. Der Geschäftsführer zeigte sich sehr offen für Ideen und ist sehr motiviert was eine Umsetzung der Gestaltungsideen betrifft. Mögliche Maßnahmen sind beispielsweise: artenreiche Blühwiesen, Zaunbegrünung, Staudenpflanzungen, sowie Vogel- und Insektennisthilfen.

 

Anfang Dezember fand in Lengerich ein Beratungstermin für drei Unternehmen gleichzeitig statt. Die drei Unternehmen wollen in einem neu-entstehendem Gewerbegebiet bauen, bzw. sind schon im Bauvorgang, und wurden von der Stadt Lengerich auf eine naturnahe Außengestaltung aufmerksam gemacht. Im Rahmen einer gemeinsamen Beratung wurden möglichst passende Gestaltungsideen für die jeweiligen Gebäude und Standorte besprochen und durch Beispiele von bereits naturnah gestalteten Außenflächen, bzw. Dach- und Fassadenbegrünungen, sowohl auf die ästhetischen als auch die energetischen und kostengebundenen Vorteile Aufmerksam gemacht. Des Weiteren wurden die einzelnen Wünsche und Vorstellungen einer derartigen Außengestaltung diskutiert und Ideen konzipiert für angepasste Maßnahmen. Da die Unternehmen sehr unterschiedliche Vorstellungen und Bauweisen, sowohl für das Gebäude als auch für die Außenflächen, anstreben und geplant haben, sind die Maßnahmen sehr individuell passend und an das jeweilige Unternehmen angelehnt.

 

Kontakt

Global Nature Fund

Matthias Knüver
Projektmanager
Kaiser-Friedrich-Straße 11
53113 Bonn, Deutschland
Telefon: +49 228 184 86 94 12
E-Mail: knuever@globalnature.org

Ísť späť

COPYRIGHT ©2019 biodiversity premises