Fortbildung „Biodiversität im GaLaBau“

 

Vom 10.-12. September fand das zweite Modul des Lehrgangs „Biodiversität im GaLaBau“ statt. Der auf drei Module je 2,5 Tage ausgelegte Lehrgang bietet Landschaftsgärtner*innen, die in Zukunft mehr biodiversitätsfreundliche Gestaltungsoptionen anbieten wollen, einen Einstieg in das Thema „Biodiversität“: Von Pflanzenverwendung über Planungsansätze, die regionale Besonderheiten aufgreifen und der geschickten Verwendung Recyclingmaterialien bis hin zu Ansätzen zur glaubhaften Kommunikation biodiversitätsfördernder Gestaltung wird eine große Bandbreite von Themen vorgestellt, die die Praktiker aus dem GaLaBau vertiefen können.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Ablauf des Lehrgangs angepasst werden: Das erste Modul konnte im März noch unmittelbar vor Ausbruch von COVID-19 durchgeführt werden, ein Lehrgangsteil im Sommer konnte nicht wie geplant stattfinden. Deshalb freut es uns besonders, dass der Lehrgang nun fortgesetzt werden konnte.

Die Veranstaltung fand auf dem Gelände von Robl Zeitlandschaften auf Hoflind in Furth im Wald statt. Der zweite Tag der Veranstaltung befasste sich mit der Frage des Zusammenhangs von biodiversitätsfördernder Gestaltung und menschlichem Wohlbefinden: Teil der Veranstaltung war die Besichtigung des Geländes von IRS Systementwicklung. Das Unternehmen hat seinen Standort in Brennberg vorbildlich biodiversitätsfördernd gestaltet – dies nicht nur mit dem Schutz der biologischen Vielfalt im Hinterkopf, sondern auch um den Mitarbeitern Orte der Ruhe, Erholung und Kreativität zu bieten. Der Inhaber des Unternehmens, Reinhard Schigl erklärte die Philosophie des Unternehmens, in der die biodiversitäts- und gesundheitsfördernde Gestaltung des Standorts ein Baustein ist.

Die Veranstalter des Kurses arbeiten nun an einem Ersatzprogramm für den dritten Teil des Kurses, der voraussichtlich Online stattfinden wird, ergänzt um Geländebesichtigungen, die aufgrund ihres „Freiluftcharakters“ im Sinne der Pandemieeindämmung weniger problematisch sind.

Außerdem wird über ein Lehrgangangebot für 2021 nachgedacht. Interessierte GaLaBauer*innen können ihr Interesse an einer Teilnahme am Lehrgang unverbindlich ankündigen. Eine kurze E-Mail an sven.schulz@bodensee-stiftung.org genügt. Sie werden dann informiert, sobald Details zum Angebot 2021 feststehen.

 

Weitere Informationen:

 

Sven Schulz

Projektleiter

Bodensee-Stiftung / Fritz-Reichle-Ring 4 / 78315 Radolfzell

Fon: 0049 (0) 77 32 99 95 44 1/ Fax: 0049 (0) 77 32 99 95 49

 

Ísť späť

COPYRIGHT ©2019 biodiversity premises