BUND-Projekt Biotopverbund Offenland

 

Verbundene Landschaft – lebendige Vielfalt

Wenn Sie sich die Natur nach Hause holen möchten, haben wir einen Internettipp für Sie: Kennen Sie das landesweite Projekt „Biotopverbund Offenland“? Im Rahmen des Projektes konnten wir in den zwei Modellkommunen Nürtingen und Stockach Lebensräume von Tieren und Pflanzen verbinden und dadurch beispielsweise Sumpfschrecke und Feldlerche schützen. Die Maßnahmen sind sehr wichtig, weil Straßen und andere Hindernisse heutzutage oft Lebensräume zerschneiden.

Was können Sie dafür tun, dass das Netz aus verbundenen Lebensräumen weiterwächst? Wie kann das im neuen Gesetzentwurf der Landesregierung formulierte Ziel, den Biotopverbund bis zum Jahr 2030 auf mindestens 15 Prozent Offenland innerhalb der Landesfläche auszubauen, erreicht werden?

Es ist an der Zeit, unsere Erfahrungen zu teilen und Chancen aufzuzeigen. Die Internetseite des BUND BW zum „Biotopverbund Offenland“ zeigt Handlungsempfehlungen für Bürger*innen, kommunale Vertreter*innen und Landwirt*innen auf. In einem begleitenden Film können Sie spannende Eindrücke vom Biotopverbund gewinnen. Besuchen Sie die Seite und setzen Sie sich für eine verbundene Landschaft ein, die lebendige Vielfalt mit sich bringt!

 

Mehr dazu ...

 

 

Quelle: Pressemitteilung Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg e. V.

https://www.bund-bawue.de/index.php?id=5655&no_cache=1

 

Ísť späť

COPYRIGHT ©2019 biodiversity premises