Blühende Dächer in Vorarlberg

 

Im Herbst startet in Vorarlberg ein Gründach-Kurs für Expertinnen und Experten, Interessierte aus Bauwirtschaft, Planung, Verwaltung sowie Privatpersonen: Wie einfach entsteht ein Biodiversitätsdach? - Von Planung, Substrat und Aufbau, Pflanzen- und Saatgutverwendung bis zum Unterhalt. Gemeinsam werden verschiedene Wege und Möglichkeiten so praktisch wie möglich aufgezeigt. Auch Dachprojekte von Teilnehmenden können als Beispiele einbezogen werden.

Im Vorarlberger Raumbild 2030 werden mehr Gründächer als Maßnahmen zur Klimawandelanpassung und Schaffung von Ersatzlebensräumen gefordert. Aber auch kreative Mehrfachnutzungen von größeren Dächern, Kombinationen von Photovoltaik und Biodiversitätsdach bis hin zu Lebensmittelproduktionen können gewinnbringende Modelle sein. Der Kurs ist Teil der Bemühungen des Landes Vorarlberg für mehr Vielfalt auf Dächern.

Vorarlberg | 29. April

Wie einfach entstehen ein Biodiversitätsdächer? Im Rahmen des Interreg-Projekte Bürger-Bienen-Biodiversität findet im Frühjahr der zweite von fünf Kurstagen statt.

Themen sind Biodiversitätsdach und Klimaschutz, Klimawandelanpassung, Kombinationsmöglichkeiten mit PV-Anlagen sowie
Rechtliches, Förderinstrumente, Abläufe und Prozesse. Ein weiterer Kurstag findet am 24. Juni statt und widmet sich dem Thema Gründächer in der Landwirtschaft, Leichtbauweise,
Biodiversitätsmodule und Gestaltung, Substrat, Saat- und Pflanzgut, Techniken der Mähgutübertragung, autochthones Saatgut.

Der Kurs richtet sich an Expertinnen und Experten, Interessierte aus Bauwirtschaft, Planung, Verwaltung sowie Privatpersonen und wird im Auftrag vom Amt der Vorarlberger Landesregierung von der
Zürcher Hochschule für angewandt Wissenschaften, Zürich und pulswerk GmbH, dem Beratungsunternehmen des Österreichischen Ökologie-Instituts geleitet.  

Mehr dazu unter www.buntundartenreich.at

 

PROGRAMM (ganztägig jeweils von 9.00 -17.00 Uhr

16. Oktober 2019 in Rankweil
Potentiale, Beispiele und Ideen aus der Dächerwelt, Aktuelles aus der Forschung,
Grundlagen zur Planung, Beschaffung, Technik und Pflege, Begehung ausgewählter Dächer in Rankweil, Entwurf eines einfachen Biodiversitätsdachs.

29. April 2020
Dachaufbau und Produkte, Ausschreibungen und Förderinstrumente, Abläufe und Umsetzungen, Gründächer in der Landwirtschaft, Leichtbauweise, Schräg- und Runddächer.

24. Juni 2020
Landschaftsentwicklung und Naturschutz auf dem Dach, Biodiversitätsmodule und Gestaltung, Substrat, Saat- und Pflanzgut, Techniken der Mähgutübertragung, autochthones Saatgut.
Letzten zwei Termine noch offen (Wasser, Lebensmittel und Photovoltaik auf dem Dach, Gründach Revival, Pflege, Monitoring… Inhalte der Module können sich bei Bedarf verschieben)

Weitere Informationen: Einladung zum mehrtägigen Kurs

Datum

16. Oktober 2019
29. April 2020
24. Juni 2020

zwei weitere Termine

Ort

Unterschiedlich

Kursleiter

Dr. Stephan Brenneisen
Dipl. Geogr. Katrin Löning
 

Ísť späť

COPYRIGHT ©2019 biodiversity premises