Ravensburger Verlag blüht auf – Biodiversität auf dem Firmengelände als Teil des Nachhaltigkeitsengagements

 

Es blüht bei Ravensburger. Während die Rasenflächen sichtlich mit der Hitze und Trockenheit zu kämpfen haben, stehen die 2020 auf dem Firmengelände des Ravensburger Verlags angelegten Blumensäume in sattem Grün und überall tummeln sich Insekten. Seit der Erstberatung durch die Bodensee-Stiftung und den Landschaftserhaltungsverband (LEV) 2020 hat sich schon einiges getan.

Mit außergewöhnlichem Engagement und fundiertem Fachwissen treibt Frau Elke Schwabe (Global Sales, Ravensburger Verlag) die Umgestaltung auf dem Firmengelände voran. Als ausgebildete „Blühbotschafterin“ (www.bluehbotschafter.eu) sieht sie es auch als ihre Aufgabe, den Menschen in Ihrem Umfeld die Bedeutung der biologischen Vielfalt näher zu bringen.

„Es gibt immer wieder Interesse und Nachfragen von Mitarbeitenden. Mittlerweile hat sich ein Kreis von interessierten Kolleg*innen gebildet, die auch immer wieder tatkräftig in Aktion treten“ berichtet Schwabe. Und so werden gemeinsame Pflegeeinsätze auf den Flächen gestemmt, zum Wohl der Biodiversität aber auch der Mitarbeitenden selbst, die die neue Vielfalt genießen und auf den lebendigen Flächen erholsame Pausen verbringen können. Der nächste große Einsatz ist bereits geplant: Im Herbst sollen Frühblüher gesteckt werden und so das Nahrungsangebot für Insekten ab dem nächsten Frühjahr bereichern.

Für Philipp Russ, Head of Global Sustainability bei Ravensburger, ist neben dem Beitrag des Projekts für die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens gerade auch die Einbindung der Mitarbeitenden ein großer Gewinn: „Diese Aktionen schaffen Lebensräume und stärken gleichzeitig die Teamarbeit über die Abteilungen hinweg.“

Gemeinsam schmieden Elke Schwabe und Moritz Ott vom LEV weitere Pläne: Für eine große Brachfläche soll ein neues Pflegekonzept her und wenn möglich durch die Anlage eines naturnahen Kleingewässers auch neuer Lebensraum geschaffen werden.

Frau Iris Steger, Dezernentin für Kreisentwicklung, Wirtschaft und ländlichen Raum betont: „Es ist wirklich schön zu sehen, dass die Biodiversitätsstrategie funktioniert und Früchte trägt.“

Und so überreicht Frieder Weigand von der Bodensee-Stiftung mit viel Freude die Auszeichnung an das Unternehmen: „Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und sind gespannt, wie sich das Projekt bei Ravensburger weiterentwickelt. Ravensburger übernimmt hier auch eine Vorbildfunktion für die Region“, betont Weigand.

 

Go back

COPYRIGHT ©2019 biodiversity premises