Junge Umweltheld:innen der DB schaffen biologische Vielfalt!

Alle Teilnehmer des Umweltheld:innen Tages

 

Im Rahmen der Kooperation „Mehr Vielfalt! Für Insekten! Grüne Grundstücke bei der DB“ hat das LIFE BooGI-BOP-Team am 19. August am Standort der DB in Seelze einen ersten Workshop für Auszubildende angeboten und umgesetzt. In den nächsten Wochen und Monaten entwickeln die „Umweltheld:innen“ vor Ort nun konkrete Maßnahmen für ihren Standort, die im Herbst umgesetzt werden.

Die Teilnehmer:innen erhielten in der ersten Hälfte der Veranstaltung zunächst eine Einführung in grundsätzliche Fragen: Was ist biologische Vielfalt? Was bedeutet biologische Vielfalt für unsere Gesellschaft? Wie ist unsere Wirtschaft von biologischer Vielfalt abhängig? Die Erwartungen an die Veranstaltung waren im Vorfeld mit den Auszubildenden abgestimmt worden. Auf Wunsch der jungen Nachwuchskräfte wurde deshalb auf die Wechselwirkungen von Klimawandel und des Verlusts biologischer Vielfalt eingegangen. So ist der Klimawandel einerseits einer der wichtigsten Treiber für den Verlust biologischer Vielfalt – was sich gut am Beispiel von Korallenriffen illustrieren lässt, die weltweit unter den steigenden Temperaturen leiden. Auf der anderen Seite können durch die Zerstörung von Lebensräumen erhebliche Mengen an Treibhausgasen freigesetzt werden – wie dies geschieht, wenn Moore trocken gelegt und damit das in den Moorböden gebundene CO2 freigesetzt wird.

Die zweite Hälfte der Veranstaltung konzentrierte sich auf die biodiversitätsfreundliche Flächengestaltung. Nach einer  Einführung, die Grundlagen naturnaher Gestaltung vermittelte,  brachten die Auszubildenden eigene Ideen ein, wie biologische Vielfalt am Standort Seelze gefördert werden könnte: So entwickelten sie ein Konzept für einen Ort der Ruhe, des Zusammenkommens und der Entspannung, der parallel biologische Vielfalt zulässt und fördert.

Im Oktober 2021 wird der zweite Teil des Umweltheld:innen Tages stattfinden, an dem die entwickelten Ideen gemeinsam mit den Azubis umgesetzt werden. So sollen Neophyten bekämpft und durch einen insektenfreundlichen Schotterrasen ersetzt werden. Außerdem soll ein Insektenhotel aufgestellt sowie Totholzstrukturen und Sandbeete angelegt werden, die Versteckmöglichkeiten und Nistplätze für Insekten bieten. Um es auch für die Menschen gemütlich zu gestalten, werden Sitzmöglichkeiten und ein Tisch aus recycelten Paletten gebaut, an welchem die DB Mitarbeiter:innen an der frischen Luft essen, Gespräche führen und das schöne Wetter genießen können.

Das Konzept und die Materialien für die Veranstaltung werden vom BooGI-BOP-Team aufbereitet, damit die DB in Zukunft selbst Veranstaltungen für weitere angehende Umweltheld:innen durchführen kann. Dieses „Trainingspaket“ wird auch anderen interessierten Unternehmen zur Verfügung gestellt.

Unternehmen, die zusätzliche Unterstützung bei der Umsetzung einer entsprechenden Schulung wünschen, können sich an die Bodensee-Stiftung wenden. Kontakt: daniela.dietsche@bodensee-stiftung.org

 

Weitere Informationen

Bodensee-Stiftung
Daniela Dietsche
Projektmanagerin
Tel.+49 (0)7732-9995-446
daniela.dietsche@bodensee-stiftung.org

 

Zurück

COPYRIGHT ©2019 biodiversity premises